- Aromatherapie
         05331.1536

Wir sind für Sie da: Mo, Di, Do, Fr 8.00-18.30 Uhr,
Mi 8.00-18.00 Uhr, Sa 8.30-14.00 Uhr

"?"

.

 

 

Aromatherapie
Ihr individuelles Duftprofil



Aromatherapie – Gerüche und ihre Kraft

Menschen setzen seit über 3.000 Jahren auf die lindernde und wohltuende Wirkung von Düften. Bereits im alten Ägypten wurden Duftstoffe für therapeutische und rituelle Zwecke genutzt. Die moderne Aromatherapie geht auf den französischen Chemiker Rene Gattefossé zurück, der sich 1910 erstmals mit der Wirkungsweise ätherischer Öle befasste. Nachdem er sich selbst nach einem Unfall in seinem Labor mit Lavendelöl behandelt hatte, beschäftigte er sich vor allem mit den antiseptischen Eigenschaften von Pflanzenölen. Er nutzte die wohltuende Wirkung von Düften aber auch für die Entwicklung von Kosmetikprodukten.

Gerüche wirken direkt auf das limbische System unseres Gehirns, dieses spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung unserer Gefühle. Was wir mit der Nase wahrnehmen, wirkt sich also direkt auf unser Gefühlsleben aus. Deshalb kann es auch vorkommen, dass wir jemanden buchstäblich nicht riechen können. Dabei werden angenehme Düfte eingesetzt, um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu mobilisieren und so ein Gleichgewicht zwischen Körper und Seele herzustellen.

Ätherische Öle kommen aus diesem Grund vor allem bei psychosomatischen Beschwerden wie Schlafstörungen, Nervosität, Verstimmungen und Stress zum Einsatz. Lavendel und Melisse gelten als beruhigend, Thymian ist aktivierend, Orangen- und Zitronenöl wirken sich positiv auf die Stimmung aus.

Aber auch bei Beschwerden wie Erkältungs- und Magen-Darm-Erkrankungen, Kopfschmerzen und sogar bei Verbrennungen setzen immer mehr Menschen auf die Kraft der Natur. Ein paar Tropfen Pfefferminzöl auf den Schläfen können ebenso wirksam sein wie eine Kopfschmerztablette. Kein Wunder also, dass die pflanzlichen Alleskönner mittlerweile fast überall zum Einsatz kommen: Etwa in Duftlampen, Massageölen, Badezusätzen und Kerzen. Richtig angewendet wirken sich die über siebzig verschiedenen ätherischen Öle positiv auf unser Wohlbefinden aus.

Doch man sollte beachten:
Nur "natürlich ätherisches Öl" verwenden. Um die große Nachfrage zu decken, sind immer mehr synthetische Substanzen im Umlauf, die zum Teil allergieauslösende Stoffe enthalten.

Auf die Dosierungshinweise achten. Zuviel des Guten (Öls) kann das Gegenteil bewirken, aufs Gemüt schlagen und Kopfschmerzen auslösen.
Vorsicht bei direktem Hautkontakt. Vor allem wer zu Allergien neigt, Kinder, Schwangere und geschwächte Menschen sollten beim Einsatz stark konzentrierter Öle vorsichtig sein.

 

 


Apothekerin Kerstin Weber & Team - Lange Herzogstraße 20 - 38300 Wolfenbüttel - Fon 05331.1536 - Fax 05331.5745 www.loewen-apotheke-wf.de

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Copyright © 2017 Löwenapotheke Wolfenbüttel. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

.

.

.

.