- Heilpflanzenporträt
         05331.1536

Wir sind für Sie da: Mo, Di, Do, Fr 8.00-18.30 Uhr,
Mi 8.00-18.00 Uhr, Sa 8.30-14.00 Uhr

"?"

.

 

 

Heilpflanzenporträt
Weißdorn - die Pflanze fürs Herz

»Pflanzenkraft für schwache Herzen: Weißdorn ist nicht nur ein sehr schönes Rosengewächs, sondern auch eine wertvolle Heilpflanze gegen Herzschwäche. Aus Crataegus, so der botanische Name des Weißdorns, stellen wir pflanzliche Arzneimittel her, die Ihre Herzkraft stärken, Ihr Herz entlasten und dieses schützen!

alt

photo: https://en.wikipedia.org/wiki/User:Sannse



Das Besondere: Weißdorn-Extrakt ist besser verträglich als andere Medikamente gegen Herzschwäche, wie Fingerhut (Digitalis) oder synthetisch hergestellte Herzglykoside. Vertrauen Sie deshalb Weißdorn Ihr Herz an:
Crataegutt® novo 450 mgmit dem konzentrierten Weißdorn-Extrakt WS® 1442.«1

 

»Weißdorn-Extrakt enthält eine Reihe wertvoller Inhaltsstoffe, insbesondere Flavonoide und Procyanidine. Weil nicht ein Inhaltsstoff allein alle positiven Wirkungen auf das Herz bewirkt, sondern mehrere zusammen, spricht man von einem „synergistischen“ Effekt.

Dr. Willmar Schwabe Arzneimittel ist es gelungen, genau diese wertvollen Inhaltsstoffe hoch konzentriert im Weißdorn-Extrakt WS® 1442 zu vereinen!

Wichtig sind vor allem die "Herz-OPC"

Die so genannten "Herz-OPC" (oligomere Procyanidine, das sind natürliche Pflanzenstoffe) sind besonders wichtig für die Sauerstoffversorgung des Herzmuskels - und damit für dessen langfristige Kräftigung - sowie für den Herzschutz.
alt

Crataegutt® novo 450mg mit Weißdornextrakt

Deshalb ist der Weißdorn-Spezialextrakt WS® 1442 (enthalten in Crataegutt®) auf einen hohen Gehalt an Herz-OPC eingestellt. Das heißt, das mit diesem konzentrierten Weißdorn-Extrakt hergestellte Arzneimittel Crataegutt® enthält immer einen gleichbleibend hohen Herz-OPC-Anteil von 18,7% (+- 1,4%) - garantiert.«2

 

Geschichte des Weißdorns als Heilpflanze

In Asien weiß man die heilende Wirkung des Weißdorns seit Jahrtausenden zu schätzen. Nicht nur die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) verwendet seit jeher Rezepturen aus Weißdorn zur Stärkung der Nerven und des Herzens.

Weißdorn entspannt und verbessert die Durchblutung des Herzens – und schützt so vor Herzschwäche und Angina pectoris.

Bereits im Jahr 659 n. Chr. wurde Weißdorn im ältesten legendären Arzneibuch der TCM „Tang Ben Cao“ aufgeführt. Für die Indianer in Nordamerika war Weißdorn „das Mittel“ zur allgemeinen Stärkung der Gesundheit. Auch sie wussten bereits um die herzschützende, herzkräftigende und durchblutungsfördernde Wirkung des Rosengewächses.

Weißdorn war schon in der Antike als Heilmittel bekannt


In der Antike war Weißdorn der römischen Göttin des Ackerbaus Ceres geweiht. Man sprach dem Weißdorn reinigende Effekte zu. Aus seinem Holz wurden Fackeln als unentbehrliche Requisiten zur Entfernung von Krankheiten und bösem Zauber angefertigt. Der Grieche Pedanius Dioskurides erwähnte den Weißdorn um 1 n. Chr. erstmals in der „De materia medica“, die über 1500 Jahre hinweg die Grundlage der Pharmakologie bildete.

Weißdorn stärkt Herz, Kreislauf und Nerven! Das schrieb man in Mitteleuropa allerdings erst spät – ab dem 14. Jahrhundert – in die „Kräuterbücher“, zum Beispiel ins „Kreuterbuch des Hieronymus Bock“ oder ins „Contrafayt Kreuterbuch des Otto Brunfels“. Bis man die heilsamen Wirkungen des Weißdorns zu erforschen begann, sollte es allerdings noch viele Jahrhunderte dauern. Im Jahr 1896 erschien die erste wissenschaftliche Abhandlung seiner herzschützenden Eigenschaften im „New York Medical Journal“. In den Vereinigten Staaten begann man wenige Jahre darauf, Tinkturen aus Weißdorn (damals noch aus den Früchten) herzustellen.

Auch heute noch gilt: Weißdorn stärkt Herz, Kreislauf und Nerven

In den 1960er Jahren begann man, die Wirkungen des Weißdorns nach modernen wissenschaftlichen Kriterien zu untersuchen. So auch in den Laboratorien von Dr. Willmar Schwabe Arzneimittel in Karlsruhe.

Es gelang, die wertvollen, herzstärkenden Inhaltsstoffe des Weißdorns zu ermitteln und hochwertige Extrakte aus den Blüten und Blättern des Weißdorns zu gewinnen, z.B. den standardisierten Weißdorn-Spezialextrakt WS® 1442, der in Crataegutt® von Dr. Willmar Schwabe Arzneimittel enthalten ist. So ist Weißdorn heutzutage in der Behandlung der Herzschwäche nicht mehr wegzudenken!«3


1 Quelle: https://www.crataegutt.de/schwabe/Arzneipflanzen/Weissdorn/index.php
2
Quelle: https://www.crataegutt.de/schwabe/Arzneipflanzen/Weissdorn/Inhaltsstoffe.php
3
Quelle: https://www.crataegutt.de/schwabe/Arzneipflanzen/Weissdorn/Geschichte.php

 

 


Apothekerin Kerstin Weber & Team - Lange Herzogstraße 20 - 38300 Wolfenbüttel - Fon 05331.1536 - Fax 05331.5745 www.loewen-apotheke-wf.de

Copyright © 2018 Löwenapotheke Wolfenbüttel. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

.

.

.

.